Wintergärten

Sachverständiger für Wintergärten

nach DIN EN 13830:2015 Vorhangfassaden – Produktnorm; Deutsche Fassung

sachverstaendiger-wintergarten

Gutachter für Wintergärten

Der Traum von einem eigenen Wintergarten endet nicht selten als Alptraum: "Im Sommer zu warm, im Winter zu kalt!"

Ein Wintergarten verbindet für viele Menschen den Wunsch nach komfortablem Wohnen mit einem naturnahen Leben. Denn in einem Wintergarten ist es möglich – nur durch Glas von der Natur getrennt – sich gleichzeitig geschützt in den eigenen vier Wänden und mitten im Grünen aufzuhalten. Für nahezu jeden Geschmack und jede Hausform gibt es den dazu passenden Wohn-Wintergarten. Neben der Wohnqualität kann er bei einer guten Planung den individuellen Charakter eines Hauses unterstreichen und den Wert der Immobilie steigern.

Doch bevor man die Vorzüge eines eigenen Wohn-Wintergartens genießen kann, bedarf es doch einiger Überlegungen und einer gründlicher Planung. Bereits im Vorfeld sollten Sie sich ausreichend Gedanken machen, wie der Wintergarten hauptsächlich genutzt werden soll. Aufgrund der besonderen Eigenschaften der verwendbaren Baustoffe sowie seiner exponierten Lage zwischen innen und außen machen sich Planungsfehler bei diesem Bauteil oft schmerzlich bemerkbar. Diese sind im Nachhinein nur schwer oder nur mit erheblichen Kosten zu korrigieren.
Gleichzeitig häufen sich auch Ausführungsmängel durch den enormen Kosten- und Zeitdruck im heutigen Baugeschehen. Deshalb nehmen Bauschäden und damit auch die Suche nach der Schadensursache ständig zu.

Planungsfehler

Beim Bau eines Wintergartens sind eine Vielzahl von Faktoren zu berücksichtigen. Architektonisch sollte Ihr neuer Wintergarten  zu Ihrem Haus passen. Bereits bei der Planung sollte festgelegt werden, wie Ihr Wintergarten später genutzt werden soll. Eine unzureichende Planung sorgt ansonsten im Nachhinein für Ärger und höhere Kosten. Bei falscher Planung kann Ihr Wintergarten sogar den Wert Ihrer Immobilie mindern. Nachfolgende Fragen sollten für die Planung herangezogen werden:
  • Soll der Wintergarten das ganze Jahr über genutzt werden?
  • Für welchen Zweck wird er später eingesetzt?
  • Soll der Wintergarten begrünt werden?
  • Welcher Ausrichtung ist möglich?
  • Soll der Wintergarten zum Haus hin offen sein?
Aus den Antworten ist ein individuelles Nutzungskonzept zu entwickeln, welches die erforderlichen Materialien, die Beschattung, die Belüftung, unterschiedlicher Öffnungen und das Heizsystem beeinhaltet.

Ein Wintergarten sollte architektonisch zum Haus passen.

Bei der Planung eines Wintergartens sollten die Grundzüge des vorhandenen Gebäudecharakters immer mit einbezogen werden. Der Wintergarten muss dabei nicht immer im gleichen Stil gehalten werden, er sollte aber harmonisch mit dem vorhandenen Baukörper verbunden werden können. Hierbei können durchaus verschiedene Stilrichtungen aufeinander treffen, solange sie zueinander passen und sich gut ergänzen.

Ein Wintergarten aus Glas braucht Sonnenschutz

In einem komplett verglasssten Wintergarten  kann es heiß werden. Daher ist in der Regel ein Sonnenschutz erforderlich.

Ein Wohnwintergarten benötigt eine gute Wärmedämmung

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Ein ganzjährig genutzter Wintergarten braucht Heizung

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Bauen ohne Genehmigung

Der Bau eines Wintergartens ist in der Regel anzeige- oder genehmigungspflichtig. Ein entsprechender Bauantrag muß vor dem Baubeginn eingereicht werden.

Schäden und Mängel an Wintergärten

Nachfolgend finden Sie einige Beispiele von Schäden und Mängeln an Wintergärten.

Wintergarten aus Aluminium

Wassereintritte im Dachbereich
Durch Fehler bei der Ausführung der Pfosten-Riegel-Konstruktion

Wassereintritte im Bauanschlussbereich
Durch Fehler bei der Ausführung der Pfosten-Riegel-Konstruktion

Wassereintritte im Bodenanschlussbereich
Durch Fehler bei der Anschlussausbildung kann es im Bodenbereich zu einem raumseitigen Wassereintritt kommen. Vor der EInbringung des Estrichs muss dieser fachgerecht und dauerhaft beseitigt werden.

Schäden an Dachverglasungen
Durch Fehler bei der Anordnung der Beschattung oder durch konstruktive Fehler kann es am Dach Ihres Wintergartens zu thermischen Sprüngen an den Verbundsicherheitsgläsern (VSG) kommen.

Hitzestaus
Durch Fehler bei der Ausführung der Pfosten-Riegel-Konstruktion

Planungsfehler

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Meine Dienstleistungen für Sie:

  • Mängelvermeidung bereits in der Planungsphase durch vorbeugende Hinweise,
  • Hohe Fachkompetenz zur Begutachtung von Schäden und Mängeln,
  • Baubegleitende Qualitätsüberwachung,
  • Erstellung einer schrifftlichen Dokumentation zu jeder Vor-Ort-Begehung mit Mängelbericht und Fotodokumentation zum Nachweis des erreichten Qualitätsstandards,
  • aufzeigen der sich abzeichnender Mängel, um eine rechtzeitige Korrektur zu ermöglichen,
  • weitestgehend zerstörungsfreier Nachweis / Dokumentation durch den Einsatz von modernen Messgeräten und -verfahren,
  • ingenieurwissenschaftliche Bewertung,
  • konkrete Empfehlungen zur fachgerechten Sanierung / Nachbesserung,
  • Erstellung eines neutralen und kompetenten Gutachtens bei aufgetretenen Bauschäden und -mängeln,
  • Objektive Schlichtung bei Kontroversen in Baufragen,
  • Ermittlung der Sanierungs-/ Nachbesserungskosten sowie bei geringen Beeinträchtigungen eine Minderwertberechnung.

Gutachten zu Wintergärten

  • professionelle Abklärung, Feststellung und Dokumentation von vorhandenen Schäden und Mängel,
  • ingenieurwissenschaftliche Bewertung und Ermittlung der Ursachen von Schäden und Mängel,
  • Ermittlung der notwendigen Maßnahmen mit konkreten Empfehlungen zur fachgerechten Sanierung / Nachbesserung / Beseitigung der vorhandenen Schäden und Mängel,
  • Ermittlung der erforderlichen Kosten zur Beseitigung der vorhandenen Schäden und Mängel sowie
  • Minderwertberechnungen.

© 2019-2020 INGENIEUR- UND SACHVERSTÄNDIGENBÜRO HELMICH